AktuellesMannschaftJugendAusrüstungBall FeuerwehrfestChronikArchivLinks
Geschichte
Kommandanten
Mannschaftsfotos
Fahrzeuge
Feuerwehrhaus

Geschichte

Die Geschichte der FF Ternitz-Rohrbach, von 1894 bis 2000.
1894 - Am 18.Februar wurde im GH Eder (heute GH Trenk) die "Freiw. Feuerwehr Rohrbach am Steinfeld" gegründet. Aus den versammelten 4o Männern wurde Franz Kiener (Bürgermeister) zum Hauptmann, Michael Spieß zum Hauptmann-Stv., Johann Watschinger zum Kassier und Michael Kremser zum Schriftführer gewählt. Das erste Zeughaus wurde an der Ecke Rohrbacherstraße - Gartengasse errichtet. Die Ausrüstung bestand aus einer Landfahrspritze mit einem Saugschlauch und zwei Druckschläuchen. Die Feuertaufe erhielt die junge Wehr am 16.11. bei einem Großbrand in Wartmannstetten.
 
1895 - Im GH Dorfstätter später GH Sauerwein wurde am 13.01. der 1. Feuerwehrball abgehalten
 
1898 - Die Ausrüstung wurde durch eine Karrenspritze erweitert.
 
1908 - Unter Hptm. Franz Koritnig wurde eine moderne Dampfspritze in den Dienst gestellt.
1929 - Eine 2oPS Motorspritze wurde angeschafft.
 
1935 - Das neue Feuerwehrhaus wurde am Dorfplatz bei der Kapelle errichtet. Zu dieser Zeit war Josef Spieß Bürgermeister und Johann Gruber Hptm.
 
1944 - Zur besseren Ausrüstung wurde von der Gemeinde Ternitz der Feuerwache ein schweres Löschgruppenfahrzeug (SLG-Fg.) übergeben. Während des Krieges wurde die Feuerwache vom Hptm. Franz Glatzl geführt. Bei Kriegsende verschleppten russ.Truppen das moderne Fahrzeug mit Ausrüstung.
 
1948 - Aus US-Armeebeständen wurde ein LKW der Marke Fordson angekauft und in Eigenregie umgebaut.
 
1951 - Unter Hptm. August Tisch wurde eine Tragkraftspritze (TS-R75) angeschafft.
 
1955 - Die 5 Feuerwehren der Stadt Ternitz sollten zu einer Zentralwehr zusammengeschlossen werden. (Fw-Stadtrat Dr.Kar l Holoubek) Scheiterte aber am Widerstand der einzelnen Feuerwehren.
 
1956 - Die Feuerwehr erhielt den heutigen Namen: "FF Temitz-Rohrbach"
 
1957 - Die Feuerwehr trat der Werkskapelle als Mitglied bei.
 
1958 - Unter Hptm. Ing.August Stix wurde ein neues KLF (FK-125o) in den Dienst gestellt.
 
1959 - Erste Teilnahme am Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Herzogenburg.
 
1961 - Der Rohrbacher Feuerwehrball wurde zum 1.Mal in der Stadthalle durchgeführt. Die Dampfspritze wurde dem Heimatmuseum übergeben und eine zweite Tragkraftspritze (TS-VW-Automatic) angekauft.
 
1969 - Das erste Tanklöschfahrzeug (TLFA-2ooo) wurde unter Hptm. Eduard Tscheppe in den Dienst gestellt. Bürgermeister war damals Dr.Karl Holoubek, seine Gattin fungierte als Patin.
 
1970 - Das Feuerwehrhaus bekam neue Tore und einen Schulungsraum.
 
1978 - Das KLF wurde durch ein neues Kleinlöschfahrzeug (VW LT 35) ersetzt. Als Patin stellte sich Frau Marianne Sauerwein zur Verfügung.
 
1979 - Die erste Funksirenensteuerung wurde im Feuerwehrhaus in den Dienst gestellt.
 
1983 - In Eigenregie und mit Hilfe der Fa.Menzel wurde ein Atemluftfahrzeug (Citroen) konstruiert(das l.ALF in NÖ). Die Speicheranlage faßt 65.000l Luft. Als Fahrzeugpatin stellte sich Frau Helga Watschinger zur Verfügung.
 
1983-1985 wurde das Feuerwehrhaus umgebaut. Die Fahrzeughalle erweitert, Sanitäranlagen errichtet und der Schulungsraum im Dachgeschoß untergebracht. Fw-Kdt. war damals OBI Josef Heißenberger.
 
1985 - Der Ausbau der "Stillen Alarmierung" begann.
 
1988 - Der Verein der Förderer der FF Temitz-Rohrbach wurde gegründet. Zur Obfrau wurde Frau Anna Rotter gewählt. Weiters wurde eine Abschleppachse angekauft und die 2.Ausbaustufe der "Piepserl" durchgeführt.
 
1990 - Eine moderne Tragkraftspritze (TS-12 Ultra-Leicht) ersetzte die alte TS. Die Patenschaft übernahmen: Fr.Anna Tscheppe, Fr.Margarete Spieß, Fr.Franziska Hofmann und Fr.Tilly Morgenbesser.
 
1992 - Eine Feuerwehrjugendgruppe wurde gegründet. Die neue Funksirenensteuerung und eine Funkfixstation wurde errichtet. Das Kommandozimmer wurde mit EDV, Kopierer usw., der Schulungsraum mit Fernseher und Videorecorder ausgestattet. Eine Sparrunde wurde ins Leben gerufen.
 
1993 - Ein neues Tanklöschfahrzeug (TLFA-3000 Hurrikan) mit modernster Ausstattung wie Flutlichtmast, Notstromaggregat, Rahmenseilwinde, hydr.Rettungsgerät, Wasserwerfer, Mobiltelefon usw. wurde mit großzügiger Unterstützung der Stadtgemeinde Ternitz angekauft. Als Patinnen stellten sich zur Verfügung: Fr. Christine Feurer, Fr. Gertrude Pölzelbauer und Fr. Heidi Tscheppe.
 
1994 - Jubiläumsball mit den Bachler Buam in der Stadthalle.
 
1997 - Ankauf der "Alten Mühle" durch die Stadtgemeinde Ternitz.
 
1998 - 2000 Umbau der "Alten Mühle" für die Feuerwehr und Feuerwehrjugend.
 
1998 - NÖ Feuerwehrleistungsbewerbe in Ternitz.
 
1999 - Ankauf von 50 Stk. neuen Helmen und 32 Stk. Einsatzoveralls.
 
2001 - Umbau der Mühle abgeschlossen und eingeweiht.
 
2008 - Umstellung auf Digitalfunk
 
2011 - Ankauf von neuen Feuerwehrhelmen MSA Gallet
 
2012 - NÖ Feuerwehrleistungsbewerbe in Ternitz
 
2013 - Ankauf einer Wärmebildkamera
 
2015 - Ankauf von Digitalpagern
 
 
KontaktImpressum