AktuellesMannschaftJugendAusrüstungBall FeuerwehrfestChronikArchivLinks
Unser Archiv
Einsätze 2018
Einsätze 2017
Einsätze 2016
Einsätze 2015
Einsätze 2014
Einsätze 2013
Einsätze 2012
Einsätze 2011
Einsätze 2010
Einsätze 2009
Einsätze 2008
Übungen 2014
UA-Übung im Fernheizwerk
Übungen 2012
Übungen 2011
Übungen 2010
Übungen 2009
Übungen 2008
Veranstaltungen 2018
Veranstaltungen 2017
Veranstaltungen 2016
Veranstaltungen 2015
Veranstaltungen 2014
Veranstaltungen 2013
Veranstaltungen 2012
Veranstaltungen 2011
Herbstfest 2011
Veranstaltungen 2010
Veranstaltungen 2009
Veranstaltungen 2008

UA-Übung im Fernheizwerk Ternitz 03.10.2014

Die FF Ternitz-Rohrbach wurde gebeten, die heurige Unterabschnittsübung durchzuführen. Ein geeignetes Übungsobjekt war rasch gefunden, so konnte mit den Planungsarbeiten begonnen werden.

Es sollte eine realitätsnahe Übung werden, daher wurde beschlossen, alle Feuerwehren die laut Alarmplan der FF Ternitz-Rohrbach dabei sind, entsprechend einzusetzen. Dabei galt aber auch darauf zu achten, dass der örtliche Schutz für die Bevölkerung weiterhin gegeben war.

Übungsannahme: Durch einen technischen Defekt fängt der LKW - Häcksler, welcher zwischen dem Rundholzlager und dem Hackgut positioniert ist, Feuer.

Nachdem die erste eintreffende Wehr sah, dass sich hier ein Großbrand entwickelte, wurde die höchste Alarmstufe ausgelöst. Nach und nach trafen nun die angeforderten Fahrzeuge bei der Einsatzleitung ein. Dort wurde dem jeweiligen Gruppenkommandanten sein Übungsauftrag erteilt, den er dann mit seiner Mannschaft auszuführen hatte.

Für unseren Übungsleiter gab es drei Arbeitsbereiche, die er zu koordinieren hatte.

  1. Brandbekämpfung und den Schutz des Rundholzlagers und der Hackschnitzelhalle
  2. Zubringleitungen aus der Kläranlage
  3. Zubringleitung vom nächstgelegenen Hydranten

Die Brandbekämpfung wurde mit 2 Hubrettungsbühnen, einem Wasserwerfer und 3 B-Strahlrohren vorgenommen.

Für die Zubringleitungen aus der Kläranlage waren 8 Fahrzeuge mit dem vorhandenen B-Druckschlauchmaterial notwendig.

Nachdem die Übungsziele erreicht waren, konnte mit dem Abbau des verwendeten Materials begonnen werden.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung wurde die Übung sofort multimedial aufgearbeitet.

Dabei konnte unser Kommandant seitens der Feuerwehr den Unterabschnittskommandanten, den Abschnittssachbearbeiter für Ausbildung und den Abschnittskommandanten begrüßen. Die Stadtgemeinde Ternitz wurde vertreten durch den Vizebürgermeister a.D., den Stadtrat für Feuerwehrwesen a.D. und den derzeit amtierenden Stadtrat für Feuerwehrwesen. Ebenfalls anwesend war der Bürgermeister der Stadt Ternitz. Unseren Dank konnte der Kommandant auch Vertreten des Eigentümers aussprechen.

Für diese Übung waren eingesetzt:

  • 129 Feuerwehrmitglieder
  • 22 Fahrzeuge
  • 4 A-Druckschläuche
  • 155 B-Druckschläuche
  • 1 Fahrzeug Arbeiter Samariter Bund
  • 3 Mitglieder Arbeiter Samariter Bund

Bei dieser Übung wurden ca. 6400Liter Wasser pro Minute gefördert. Diese Wassermenge war zu 90 Prozent KEIN Trinkwasser, sondern Wasser, das aus dem Nachklärbecken des Abwasserverbandes entnommen wurde.

Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle teilnehmenden Feuerwehren, den Arbeiter Samariter Bund, die EVN und an die Stadtgemeinde Ternitz.



Zoom


Zoom


Zoom


Zoom


Zoom


Zoom
KontaktImpressum